Durchblick bei Domain-Themen

Wenn es um das Thema Domains oder Top Level Domains geht, ist es gar nicht so leicht, immer den Durchblick zu bewahren. Immer auf dem neuesten Stand zu sein, ist nicht einfach für viele Webseitenbetreiber. Deshalb ist es ratsam, sich professionelle Hilfe in Sachen Domains und SEO zu holen, wenn man selbst zu wenig Zeit hat, sich mit diesen Themen zu beschäftigen. Geht es um die neuen Top Level Domains (TLDs) wird das Ganze noch komplizierter, denn hier ist das Bewerbungsverfahren sehr komplex und dazu kostenintensiv. Doch wie genau ist eigentlich der Ablauf des Bewerbungsverfahrens?

Ablauf des Bewerbungsverfahrens bei den neuen Top Level Domains

Zunächst einmal muss sich der Bewerber bei The Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) registrieren und seine Bewerbung für die gewünschte Top Level Domain einreichen. Ist das geschehen, wird ICANN prüfen, ob die Voraussetzungen des Bewerbers ausreichen. Wer sich um eine Top Level Domain bewerben möchte, sollte bereits im Vorfeld alles beachten, damit die Bewerbung auch den gewünschten Erfolg hat.

Voraussetzungen zum Registrieren

Welche Voraussetzungen für den Betrieb einer eigenen Registry genau vorliegen müssen, sollte der Bewerber vorab prüfen und sich gegebenenfalls professionelle Hilfe beim Abfassen der Bewerbung holen. Doch auch wenn die Bewerbung korrekt abgefasst wurde, können Dritte einen Widerspruch einlegen. Der gesamte Prozess der Bewerbung wird sich also über einige Monate hinziehen. Wenn das gesamte Antragsverfahren erfolgreich bestanden wurde, kann die Top Level Domain in Betrieb genommen werden. Wer Top Level Domains jetzt anmelden möchte, sollte sich beeilen, denn die Bewerbungsfrist für die neuen Domains läuft am 12. April 2012 ab.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *