Gattungen der Literatur

Da Literatur vielfältig ist und somit in der Lage ist, die Geschmäcker verschiedener Menschen zu treffen, bedarf es einer strukturierten Einteilung, um den Überblick nicht zu verlieren. Auch ist diese Einteilung in verschiedene Gattungen notwendig, um die Verschiedenartigkeit der Werke noch deutlicher darzustellen. Eine literarische Gattung ist die Epik. Dazu zählen literarische Werke wie Sagen, Anekdoten, Parabeln, Erzählungen oder Novellen. Eine weitere wichtige Gattung in der Literatur ist das Drama. Gerade zu Zeiten des Mittelalters wurden viele Dramen geschrieben, die noch heute ein Bestandteil des Deutschunterrichts in der Schule sind. Dramen werden in Tragödien und Komödien eingeteilt. Aber auch eine Mischform, die sogenannte Tragikomödie, zählt zu dieser Gattung. Genauso ist das Schauspiel ein Drama.

Eine besonders poetische Gattung der Literatur ist die Lyrik. Dazu gehören Balladen, die digitale Poesie, Hymnen, Lautgedichte, das Lied, die Ode oder das Prosagedicht. Alle Gattungen haben in der Vergangenheit sowie in der Gegenwart die verschiedensten Werke hervorgebracht. So mancher Schriftsteller hat durch das eine oder andere Werk großen Reichtum erlangt und nicht wenige Werke wurden kontrovers diskutiert. Vor allem Schriftsteller, die Werke veröffentlichten, die in die literarische Gattung der Epik einzuordnen sind, haben es mitunter sehr weit gebracht. So erhielten etliche Autoren für ihre Werke die höchste literarische Auszeichnung, den Literatur-Nobelpreis.

Alle literarischen Gattungen, also sowohl die Epik als auch das Drama und die Lyrik, werden heute noch gepflegt – obgleich zu beobachten ist, dass Dramen eine immer geringer werdende Rolle in der Literatur spielen. Romane, die in die Epik einzuordnen sind, werden nach wie vor vielfach und vielseitig veröffentlicht. Insbesondere jedoch die Lyrik befindet sich aktuell auf einem sensationellen Vormarsch. Mit verantwortlich dafür ist das Internet. Dadurch haben auch junge und unbekannte Autoren die Chance, ihre Werke bekannt zu machen und ein breites Publikum und viele Leser zu erreichen. Wie in der Vergangenheit wird sich auch in Zukunft die Literatur verändern und vielleicht sogar eine neue Gattung hervorbringen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *